Bewerbungstipps - so treffen Sie ins Schwarze


Kreative Bewerbungen sind gefragt

Wenn Sie sich heute bewerben wollen, wie gehen Sie an die Sache heran? Vielleicht wie Sie es gelernt haben vor langer Zeit? Oder, wie Sie es in zahlreichen Internetforen lesen können.

In unserer neuen Serie „Bewerbungstipps – so treffen Sie ins Schwarze“ verraten wir Ihnen viele Tipps und Tricks, wie Sie sich von der Masse abheben können und mit Ihrer Bewerbung richtig punkten.

Zu Beginn wollen wir Ihnen eine kleine Frage stellen: „Was glauben Sie, wie lange nimmt sich ein Personaler durchschnittlich Zeit, um Ihre Bewerbung anzuschauen? Fünf Minuten, zehn oder länger?“ Alles falsch! Während meiner Umfrage bei vielen Personalchefs oder Referenten kam heraus, dass sich ein Personaler nicht mehr als durchschnittlich zwei Minuten Zeit nimmt um Ihre Unterlagen anzusehen. Danach legt er sie entweder weg, oder er schaut noch einmal genau darüber, weil die Bewerbung seine Aufmerksamkeit geweckt hat.

Aber wie schaffen Sie es, diese Aufmerksamkeit, diese Neugier zu wecken?

Wenn wir uns eine sehr gute Bewerbung ansehen, dann beginnt diese mit einem Anschreiben, einem Deckblatt und anschließend mit dem Lebenslauf sowie den Zeugnissen. Was wohl, wird sich der Personaler als erstes ansehen? Und hier ist immer noch Ihr Bild an erster Stelle. Ein aussagekräftiges Bild, bitte nicht zu klein. Vielleicht zeigt es Sie stehend, oder es sind gleich mehrere Bilder als Serie. Personaler bestätigten mir, dass für sie der erste Eindruck immer noch am wichtigsten ist. Ein freundliches Lächeln, ein großes Bild, eine ansprechende Aufmachung, kreative Bilder sind der erste Schritt in die richtige Richtung.

Im nächsten Teil geht es um das kreative Anschreiben.

Zurück