Bewerbungsgeschichten I

Eine Maschinenbaufirma suchte einen neuen Techniker. Die Zeit war knapp und die Arbeit viel. Also musste man sich etwas schneller entscheiden als sonst.
Man lud sich mehrere Kanditaten ein und entschied sich letzlich für einen Bewerber aus der Pfalz.

Schon beim ersten Gespräch wurde der Bewerber gefragt, ob er denn auch bereit ist den weiten Weg von 80km täglich zur Firma zurückzulegen. Immer und immer wieder betonte er aber, dass ihm das nichts ausmachen würde.
Nach einem Schnuppertag im Unternehmen kam es zur Vertragsunterzeichnung.

Und wieder wurde der Bewerber gefragt: "Macht es Ihnen wirklich nichts aus täglich 160km zu fahren?" "Nein, nein, ich bin schon immer viel gefahren!" war die Antwort. 
Der Vertrag wurde also unterzeichnet.

Auf dem Nachhauseweg geriet der neue Mitarbeiter in einen langen Stau. 
Dies veranlasste ihn dazu bei seinem neuen Arbeitgeber anzurufen um die Stelle abzusagen!

Bewerben, aber richtig! Umfrage bei 300 Unternehmen in der Region

Was ich als Spezialisierungsmaßnahme gestartet habe um "Baden-Württembergs erster Bewerbungscoach" zu werden, wurde schnell zu einem sozialen Projekt umgestaltet. Mit einem Fragebogen bestehend aus neun Fragen rund um die Bewerbung bin ich im November ausgezogen um 300 Firmen in der Region zu befragen. 

Derzeit habe ich 138 Unternehmen befragt und teilweise unglaubliche Storys erzählt bekommen.

Diese besonderen "Bewerbungsgeschichten" habe ich für Sie in meinem Blog niedergeschrieben. Hier erfahren Sie, wie man es am besten nicht machen sollte oder worauf Sie als Bewerber achten müssen.

Viele der Geschichten sind allerdings einfach nur zum Schmunzeln.

Bikemax Seminar

Das "Frust-Wander-Seminar" mit dem Bikemax Team war ein voller Erfolg. In tollen Ambiente des "Autohaus Schubert" fühlten sich alle sichtlich wohl.

Seminar der Firma Opel Gerstel

Am 24.11.2012 fand das "Seminar der Servicetechniker" des Autohauses Opel Gerstel, Pforzheim in einem wiederum außergewöhnlichen Ambiente, dem "Hotel Auerhahn" in Bad Wildbad auf dem Sommerberg statt. Nach einer gemeinsamen Fahrt mit der S-Bahn nach Bad Wildbad war es ein besonderes Erlebnis für alle mit der neuen Zahnradbahn auf den Sommerberg zu fahren. Solche Aktionen plane ich häufig, um die Teilnehmer des Trainings im Vorfeld besser kennen zu lernen. Das Seminar läuft anschließend einfacher und die Teilnehmer sind dabei motivierter.

Die Geburtstagsüberraschung

Das war eine schöne Überraschung zu meinem Geburtstag. Die Teilnehmer der Karriereberatungs-Akademie in Hamburg und Martin Wehrle haben mir eine Geburtstagstorte überreicht.